Mailand

Mailand ist Pflicht, sagt Patrick Tanner. Die kreative, modeaffine Metropole ist auch ein traditionsreiches Zentrum mit vielen Messen im Bereich „Cucina“ und Gastronomie, die auf keiner Trendscout-Tour fehlen darf. „Mailands typisch stilbewusster Spirit ist aber auch abseits der Branchenevents präsent, und spiegelt sich in sehr vielen Locations wieder“ heißt es. Das fängt schon beim typisch italienischen Frühstück an: Den Pflicht-Espresso mit Croissant gönnt sich Patrick stets im Princi: „Hier wird die Bäckereikunst geschmacksvoll inszeniert“, erzählt er. Nicht minder stylish geht es nach einem intensiven Business-Tag an einem atemberaubenden Pool zu, etwa in der Roof-Top-Location Ceresio 7 im Headquarter von Diesel und Dsquared2: “Hier kann man ganz entspannt das wahre Schaulaufen der mailändischen Modeszene beobachten“, weiß der Gastro-Profi. Wer’s alternativer und künstlerischer mag, wird im Viertel rund um die Via Tortona fündig. „In der Osteria Delbinari gibt es traumhaftes Risotto Milanese,“ lautet sein Tipp für Freunde der typischen Küche. Wer die Nacht zum Tag machen möchte, sollte den Just Cavalli Club anpeilen: „Ein Szenenlokal mit durchgestylter Material- und Formensprache, von der Einrichtung bis zu den Drinks. Hier legen die besten DJs der Stadt auf,“ empfiehlt Patrick. Die absolute Style-Krönung ist aber in vielen prominenten Designhotels zu finden. Patricks Favorit ist das The Yard, ein bis ins kleinste Detail durchdachtes Haus im Stil der 50-er und 60-er Jahre. Der hauseigene Doping Club bildet das Vintage-Herzstück des Hotels. Hier zelebriert eine hochprofessionelle Bar-Crew die hohe Kunst der Zubereitung edler Drinks. „Jede gute Bar muss einen Drink beherrschen“, fordert Patrick die Mailänder Drink-Zauberer heraus. Und tatsächlich besteht der Doping Club den Test mit Bravour. „Ihr Good Old Fashioned ist unser Testsieger“, ist Patrick begeistert.

On Tour:

Patrick Tanner

4.September 2018