London

Als Finanzmetropole, Mode- und Musikhauptstadt spielt London eine richtungweisende Rolle. Hier werden Trends geboren, die international inspirieren. Das gilt auch für die Gastro-Welt. Die kreativsten Ansätze sind im Zentrum zu finden, etwa im hippen Stadtteil Soho, wo bereits die unbeschreibliche Atmosphäre des Chiltern Firehouse Patrick Tanners Herz höherschlagen lässt: Eine ehemalige Feuerwehrstation aus dem 19. Jahrhundert, die in ein exklusives Hotel verwandelt wurde. Dieses beherbergt auch eines der besten Restaurants der Stadt, mit einer offenen und pompösen Holzkohle-Grillanlage, die vom Gastraum umschlossen wird. „Die Grillanlage wird wie eine Jazzbühne inszeniert. Ein toller Genuss“, schwärmt der KxT-Geschäftsführer. Seinen Londoner Tag beginnt er gerne im filmberühmten Notting Hill. Zum Frühstücken empfiehlt er das Daylesford, eine Mischung aus Greißlerei und coolstem Café der Stadt, um dann zu den verschiedensten Foodmarkets in Covent Garden oder Shoreditch zu ziehen. Hier wird das alternative, künstlerische London fernab von Kapitalismus und Pomp erlebbar, mit vielen coolen Bars, Concept-Stores und Streetfood vom feinsten. Nicht zu vergessen: Die Läden der Starköche Jamie Oliver und Gordon Ramsey mit beeindruckenden Showküchen, Räucherkammern und Weinschränken. Weiter geht’s ins Pizza East, eine experimentierfreudige Location im überraschend faszinierenden Industrielook oder ins Bubbledogs, wo sich alles rund um Schaumwein… und Hotdogs dreht. „Incredible!“, sagt Patrick immer wieder, „Manches gibt’s echt nur hier“. Typisch London eben. Patrick besucht die englische Metropole regelmäßig, um die neuesten Konzepte persönlich zu erleben. Und verrät: „So sind Ideen entstanden, die wir in kleinerem Ausmaß in München und Wien realisiert haben.“

On Tour:

Patrick Tanner

4.September 2018